Pfiffilotta Club

Spiele für mehr Selbstvertrauen!

Zum Entspannen: Ich liege in meiner Wolke

Das jüngste Mädchen darf beginnen und sich auf ein am Boden ausgebreitetes Bettlaken legen. Die anderen Mädchen fassen das Tuch an den Seiten an und heben es langsam hoch. Dann beginnen sie, das Tuch sachte hin und her zu schwingen. Dabei sind alle ganz ruhig. Dazu könnt ihr eine ruhige Musik abspielen, das Mädchen im Tuch kann die Augen schließen, so könnt ihr euch herrlich im Wolkenbett entspannen. Nach einer Weile wird gewechselt, solange, bis alle dran waren.

Zum Durchsetzen: Ballons zertreten

Aufgeblasene Luftballons werden im gesamten Raum auf dem Boden verteilt. Die Spielerinnen dürfen nach dem Startkommando zu Musik im Raum herumlaufen und die Ballons zertreten. Wer schafft es am schnellsten, fünf Ballons mit den Füßen zerknallen zu lassen?

Kniffliger wir es, wenn ihr euch die Augen verbindet oder mit einem Tuch die Knie zusammenknotet. Bei warmem Wetter ist es besonders lustig, wenn ihr im Freien spielt und einige der Ballons mit Wasser gefüllt sind!

Konflikttraining: Lasst mich in Ruhe

Durch eine kleine Übung wird dies längst nicht so schlimm, wie zunächst vermutet: Die Spielerin stellt sich aufrecht hin und atmet einige Male tief ein und aus, um sich Mut zu machen. Sie guckt sich einen in der Gruppe aus, der ihr auf der rechten Seite am nächsten steht. Dem schaut sie ganz tief und ohne mit der Wimper zu zucken in die Augen. Ist sie an ihm vorbei, sucht sie sich schnell einen auf der gegenüberliegenden Seite aus, der ihr jetzt am nächsten steht und schaut diesem fest in die Augen. Das geht so lange, bis sie die ganze Gasse durchquert hat.

Man kann diese Übung erschweren, indem die Spielerinnen, welche die Gasse bilden, die andere Spielerin beschimpfen oder sie mit blöden Sprüchen anmachen. Jede Mitspielerin sollte beide Rollen ausprobieren.

Quelle: Sabine Seyffert, Kleine Mädchen, starke Mädchen, Kösel Verlag

Thema
Club
Spaß und Spiel
Basteln
Rezepte
Pfadfinderinnen
Gästebuch